Neubau von Verweilbauwerken für Kühl- und Regenwasser mit ständiger Wasseranalyse

Neubau von Verweilbauwerken für Kühl- und Regenwasser mit ständiger Wasseranalyse für den Chemiepark GENDORF

Planung und Bauleitung für drei Verweilbauwerke mit je einem Analysegebäude zur Überwachung der Kühl- und Regenwasserqualität vor einer Einleitung in die Gewässer. Die Planung beinhaltet überdies eine Strömungsberechnung, um eine Mindestverweildauer zu bestimmen. Berechnet wurde hierbei die Dauer von Probenahme, über eine Analyse, bis zur Umstellung der Schieber auf Ableitung in die zentrale Wasserrückhaltung. Die technischen Anlagen der Verweilbecken sowie der Analysengebäude verfügen über eine Notstromversorgung, um die Funktion auch im Störfall zu gewährleisten. Somit konnte eine umfassende Lösung zur Optimierung der Umweltsicherheit erreicht werden. 

Die besondere Herausforderung bestand darin, die Bauwerke in das bestehende Kühl- und Regenwassersystem im laufenden Betrieb zu integrieren. Der Betrieb der zentralen Abwasserreinigungsanlage und Abwasserrückhaltung des Chemieparks GENDORF musste stets und ohne Einschränkung gewährleistet sein.

Planungs- und Ausführungszeitraum: Februar 2014 bis März 2019

Beteiligte Fachabteilungen/Gewerke: Genehmigungsmanagement, Bauprojektmanagement, Sicherheitstechnik, EMSR, Arbeitssicherheit

News

Ältere Meldungen

Veranstaltungen

Zur Veranstaltungsübersicht

Lehrgänge & Seminare

Zur Bildungsakademie Inn-Salzach