Vernetzte Lösungen
Für Ihre Energieversorgung
Neue Power für den Chemiepark: Die Modernisierung unseres Kraftwerks.

Sauber und effizient: So wird im Kraftwerk Energie und Wärme im Chemiepark GENDORF erzeugt

Es ist das Herzstück der Energieversorgung im Chemiepark GENDORF: Das eigene Kraftwerk. Wir erklären, wie die KWK-Anlage funktioniert und was sie so vorteilhaft macht.

Im Kraftwerk arbeitet eine sogenannte Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, kurz KWK-Anlage.

Effizienz durch Mehrfachnutzung

Sie ist besonders effizient und damit auch nachhaltig, denn die eingesetzte Energie wird gleich mehrfach genutzt. Die stationäre Gasturbine treibt einen Generator zur Stromerzeugung an.
Dabei wird Frischluft angesaugt, verdichtet und mit Erdgas erhitzt.
Der entstandene Luftstrom treibt eine Entspannungsturbine an, die mit einem Generator verbunden ist.

Mit den heißen Abgasen wird im nachgeschalteten Abhitzekessel Hochdruckdampf erzeugt. Dieser Dampf wird in den Dampfturbinen des Kraftwerks zur Stromerzeugung genutzt. Anschließend dient er in den Produktionsanlagen des Chemieparks Gendorf zu Heizzwecken.

KWK-Anlagen erreichen mit der mehrfachen Nutzung des eingesetzten Energieträgers – in diesem Fall Erdgas – eine Effizienzrate von mindestens 82 Prozent.

Das ist nicht nur gut für die Umwelt, weil weniger Emissionen anfallen. Diese Energiegewinnung nach modernsten technischen und ökologischen Standards nutzt  auch den Unternehmen im Chemiepark GENDORF durch günstige Versorgungspreise.

 


Ansprechpartner

Albert Schauer

Leiter Kraftwerk/Wasserversorgung

08679 7 5653

E-Mail senden

Bitte um Rückruf

Download:

Daten & Fakten KWK-Anlage

PDF 1,6 MB

Download