Vernetzte Lösungen
Für Ihre Energieversorgung
Neue Power für den Chemiepark: Die Modernisierung unseres Kraftwerks.

Projekt Kraftwerkmodernisierung

Das WERK ist vollbracht: Unser Kraftwerk wurde fit für die Zukunft gemacht - das größte Infrastrukturprojekt der InfraServ Gendorf ist erfolgreich abgeschlossen.

Über 35 Millionen Euro, 1.700 Meter Rohrleitungen, mehr als 38.000 Arbeitsstunden und 0 Unfälle -  die Modernisierung des Kraftwerks im Chemiepark GENDORF ist abgeschlossen! Und das alles bei laufendem Betrieb, ohne die Produktion im Chemiepark GENDORF zu beeinträchtigen.

Damit wurde die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte von InfraServ Gendorf (ISG) erfolgreich umgesetzt.

Wir haben das Projekt Kraftwerkmodernisierung begleitet. Auf dieser Seite finden Sie  Filme, Fotos, Daten & Fakten sowie alle Infos zu den einzelnen Projektabschnitten. 

 Sehen Sie sich an, wie Zukunft entstanden ist - im größten Chemiepark Bayerns.

Neue Power für das Kraftwerk: Der Projektbeginn

Im August 2016 ging es los: InfraServ Gendorf startete das Mammutprojekt Kraftwerkmodernisierung - und das bei laufendem Betrieb. Hier geht's zum Trailer und allen Infos zum Kick-Off!
> mehr

Austausch der Gasturbine: das Herzstück schlägt wieder

Das Herzstück unseres Kraftwerks schlägt wieder: die neue Gasturbine geht  in Betrieb. Dabei war Präzisionsarbeit unter Zeitdruck gefragt, um die aus Schweden gelieferte Turbine und den Abhitzekessel punktgenau in die Bestandsanlage einzubauen. Eine Herausforderung, die InfraServ Gendorf erfolgreich gemeistert hat. Hier geht's zum Film und weiteren Infos sowie Bildern zur Gasturbine!
> mehr

Kraft-Wärme-Kopplung: So funktioniert unser Kraftwerk

Die im Kraftwerk eingesetzte KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) gehört zu den modernsten und effizientesten ihrer Art. Warum davon die Unternehmen des Chemieparks GENDORF genauso profitieren wie die Umwelt, erklären wir im neuen Film.
> mehr 

Zwischenstand: Messwarte kurz vor der Fertigstellung

Die neue Messwarte steht kurz vor der Fertigstellung und auch bei der Dampfturbine laufen die Arbeiten auf Hochtouren.
 > mehr

Inbetriebnahme der neuen Messwarte

Das „Hirn“ des Kraftwerks steuert die Strom- und Wasserversorgung. Dabei musste die Umstellung von der alten zur neuen Schaltzentrale zeitgleich mitten im laufenden Betrieb erfolgen, um die Produktion im Chemiepark GENDORF nicht zu behindern. Was das konkret für alle Beteiligten bedeuete, sehen Sie hier im neuen Film!
 > mehr

Austausch der Dampfturbine

Es ist geschafft: Nach dem Austausch der Gasturbine und der Inbetriebnahme der neugebauten Messwarte sind die Anschlussarbeiten rund um die ebenfalls ausgewechselte Dampfturbine abgeschlossen. Vorher war aber noch jede Menge Know-How und Können gefragt - hier  geht's zum neuen Film!
 > mehr

Das WERK ist vollbracht: Festakt zum Projektabschluss

Mit einem feierlichen Festakt Ende Oktober wurden der Projektabschluss und die erfolgreiche Inbetriebnahme mit über 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Unternehmen gefeiert - natürlich standesgemäß am Ort des Geschehens, im Kraftwerk. Hier finden Sie Impressionen von der Veranstaltung!
  > mehr


Ansprechpartner

Albert Schauer

Leiter Kraftwerk/Wasserversorgung

08679 7 5653

E-Mail senden

Bitte um Rückruf

Download:

Daten & Fakten Kraftwerkmodernisierung

PDF 1,4 MB

Download